Stiften – verschiedene Wege zu helfen

Stiften bedeutet Verantwortung übernehmen und sich nachhaltig für einen guten Zweck zu engagieren.
Sie können unter dem Dach der Malteser Stiftung eine eigene Stiftung oder einen Stiftungsfonds gründen.

Weitere Alternativen sind:

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, in jedem Fall unterstützen Sie die humanitäre Hilfe der Malteser und tragen dazu bei, das Leben anderer Menschen zu verbessern. Der große Vorteil des Stiftens im Vergleich mit einer einmaligen Spende liegt in der langfristigen Investition, die Sie für einen guten Zweck tätigen. Die Erträge aus der Stiftung kommen Jahr für Jahr dem ausgewählten Projekt zu Gute und können so nachhaltig etwas verändern.

Wir sind für Sie da!

Michael  Görner

Michael Görner
Vorstand Malteser Stiftung
(0221) 9822-2323
stiftung@malteser.org
Ihre Nachricht an Michael Görner

So können Sie stiften

Möchten Sie Ihr Vermögen oder Teile davon für einen guten Zweck stiften, sind aber nicht interessiert daran eine eigene Stiftung zu gründen? Dann können Sie Ihr Testament nutzen, um die Malteser Stiftung über Ihr Leben hinaus zu stärken. Dafür setzen Sie die Malteser Stiftung als Erbe oder Vermächtnisnehmer ein und diese sorgt dann dafür, dass Ihr Vermögen notleidenden Menschen zu Gute kommt. Alle Einzelheiten und wichtigen Informationen gibt es auf der Seite Stiften per Testament.

Es besteht auch die Möglichkeit der Malteser Stiftung Immobilien zu stiften. Um das Stiftungsvermögen möglichst diversifiziert zu gestalten, ist die Malteser Stiftung auch auf der Suche nach Mietimmobilien in guten Lagen. Diese können als nachhaltige Anlageobjekte die humanitäre Hilfe aus den Mieterträgen unterstützen. Wann ein guter Zeitpunkt zur Übertragung der Immobilien ist und wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie hier

Sie möchten gerne stiften, können oder wollen sich aber derzeit noch nicht vollständig von Ihren Vermögensteilen trennen? Dann könnte ein Stiftungsdarlehen genau die richtige Variante für Sie sein. Mit einem Stiftungsdarlehen stellen Sie der Malteser Stiftung steuerfrei die Zinserträge aus dem Darlehen zur Verfügung. Den Darlehensbetrag selbst können Sie nach Ablauf der Vertragslaufzeit wieder zurückverlangen. Informieren Sie sich umfassend auf der Seite zum Stiftungsdarlehen.

Mit der Gründung einer eigenen Stiftung unter dem Dach der Malteser Stiftung haben Sie alle Zügel in der Hand. Sie können gezielt hilfsbedürftige Menschen unterstützen, Spendenveranstaltungen organisieren und nachvollziehen, wie Ihr Geld hilft. Darüber hinaus können Sie Ihr Lebenswerk erhalten, von Steuervorteilen profitieren und Ihre Stiftung sogar testamentarisch bedenken. Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über die Gründung einer eigenen Stiftung.

Alternativ können Sie auch mit Hilfe eines Stiftungsfonds die humanitäre Hilfe der Malteser unterstützen. Der Fonds gibt Ihnen ebenfalls die Möglichkeit persönlich den Stiftungszweck auszuwählen und zu überprüfen, wo Ihre Mittel eingesetzt werden. Außerdem sind Sie als Gründer dazu befähigt dem Stiftungsfonds einen Namen Ihrer Wahl zu geben. Mehr über das Stiften per Stiftungsfonds können Sie hier nachlesen.

Ein schneller und unkomplizierter Weg zu stiften ist eine Zustiftung. Bereits ab einem Betrag von 500 Euro erhöhen Sie das Grundstockvermögen der Malteser Stiftung und werden zum Zustifter. Das höhere Grundstockvermögen sorgt dann dafür, dass mehr Erträge erwirtschaftet werden, die als Hilfe in die Projekte für notleidende Menschen fließen. Zustiftungen müssen aber nicht notwendigerweise finanzieller Natur sein, auch Wertpapiere, Immobilien oder andere Wertgegenstände wie Edelmetalle oder Kunstobjekte sind gern gesehen. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Zustiftung-Seite

Stiften richtig gemacht – individuelle Beratung

Für sich die Entscheidung zu fällen, ein Stifter zu werden, ist bereits ein wichtiger Schritt. Bei allen weiteren Schritten und der Auswahl des besten Weges steht Ihnen die Malteser Stiftung gerne zu Seite. Kontaktieren Sie uns ganz einfach persönlich für eine individuelle Beratung oder fordern Sie Infomaterial an.