Navigation
Malteser Stiftung

Geförderte Projekte

Die Malteser Stiftung und ihre Treuhandstiftungen fördern die unterschiedlichsten Projekte aus der gesamten Malteserwelt. Vom Nothilfeeinsatz im Ausland, über die Betreuung Schwerstkranker im Hospizdienst bis hin zur Ausbildung seelisch behinderter Jugendlicher in Deutschland. Eine Übersicht der zuletzt geförderten Projekte finden Sie hier.
Nachfolgend möchten wir Ihnen einige dieser Projekte näher vorstellen.

Lebensmittel für Senioren

Die 75-jährige Rentnerin Maria B. kommt mit ihrer Mini-Rente und der Grundsicherung von 700 Euro gerade so zu Recht. Sie kann sich zwar noch selbst versorgen, ist aber nicht mehr gut zu Fuß. Seit vier Jahren helfen der Malteser Hilfsdienst e.V. und die Caritas mit Hilfe der „Kartei der Not“ Maria B. und anderen alten Menschen mit dem Projekt „Augsburg packt’s – Pakete gegen Armut im Alter“. Bedürftige Senioren erhalten einmal im Monat ein kostenfreies Lebensmittelpaket ins Haus geliefert.
Lesen Sie hier mehr darüber.

Umbau Sozialzentrum Moskau

In der russischen Hauptstadt betreuen die Malteser in ihrem Sozialzentrum zurzeit ca. 245 Familien mit fast 1.000 Kindern. Mit Hilfe der Malteser Stiftung wird das 1000 qm große Gebäude, welches die Moskauer Malteser zur kostenlosen Nutzung von der Stadt Moskau bekommen haben, behindertengerecht umgebaut werden. So werden alle Angebote (z.B. Kinderbetreuung, Bastelangebote, Theaterstudio, Veranstaltungen für die ganze Familie) des Sozialzentrums endlich auch für kleine Rollstuhlfahrer zugänglich.


Holy Family Hospital Bethlehem

Majd (26) hat ihr erstes Kind geboren. Die kleine Talia ist wohlauf und Majd überglücklich. Die junge Mutter ist dankbar, dass es mitten im krisengeschüttelten Westjordanland, in dem nur 1,2 Prozent der Bevölkerung Christen sind, das Holy Family Hospital der Malteser gibt. Denn es ist die einzige Geburtsklinik mit einer Frühgeborenen-Intensivstation für 120.000 Palästinenser.
Wie die Malteser Schwangeren und Neugeborenen in Bethlehem beistehen, erfahren Sie hier. 

Förderung der Ehrenamtsarbeit

Ohne ehrenamtliches Engagement könnten die Malteser bei weitem nicht so vielen Menschen helfen, wie sie das heute tun. Wer sich bei den Maltesern engagiert, soll immer bestens auf seine Aufgaben vorbereitet und für diese ausgerüstet sein. Um die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Malteser auch weiterhin optimal bei ihrer Arbeit zu unterstützen, förderte die Malteser Stiftung das Zukunftsprogramm „Malteser Ehrenamt 2020“.
Weitere Informationen zum ehrenamtlichen Engagement bei den Maltesern finden Sie hier.


Ausbildung statt Ausgrenzung

Heiko Meister hat einen Traum: in einem Restaurant arbeiten und zeigen, was er leisten kann. Dafür kämpft der 27-Jährige seit Jahren. Doch die Hürden waren hoch. Denn mit achtzehn wurde der junge Mann als „geistig behindert“ eingestuft. Sein Aufwachsen mit ständig wechselnden Bezugspersonen brachte viele Schwierigkeiten und Probleme mit sich. Wie eine Ausbildung Heiko's Leben verändert hat, lesen Sie hier.

Hygieneschulung in Indien

An den Folgen der Überschwemmungen im Sommer 2013 in den Distrikten Bahraich und Barabanki im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh leiden vor allem die Kinder. Deshalb unterstützte die Malteser Stiftung Malteser International bei der Durchführung von WASH (Wasser, Sanitär und Hygiene) Schulungsmaßnahmen für 700 Schulkinder.
Ausführliche Informationen zu dem Sanitätsprojekt finden Sie hier.


Weitere Informationen

Spendenkonto: Malteser Stiftung  |  Bank für Sozialwirtschaft  |  IBAN: DE71700205000008869107  |  BIC / S.W.I.F.T: BFSWDE33MUE