Navigation
Malteser Stiftung

Eigene Stiftung

Im Malteser Stiftungszentrum können Sie einfach und kostenlos bereits ab 20.000 Euro Stiftungsvermögen eine eigene Stiftung gründen. Dabei handelt es sich um eine treuhänderische Stiftung, für die die Malteser Stiftung als Treuhänder auftritt. Wenn Sie in Kooperation mit den Maltesern eine eigene rechtsfähige Stiftung gründen möchten, steht Ihnen das Malteser Stiftungszentrum auch gerne zur Verfügung.

Vorteile einer eigenen Stiftung

 
Unabhängig davon, welche Rechtsform Ihre Stiftung haben wird, haben Sie als Stifter im Malteser Stiftungszentrum zahlreiche Vorteile und Möglichkeiten. Sie können:

  • hilfsbedürftige Personengruppen Ihrer Wahl gezielt fördern,
  • genau nachvollziehen, wie Ihr Geld hilft,
  • Ihren Namen und Ihr Lebenswerk erhalten,
  • Ihre Stiftung testamentarisch bedenken,
  • alle Steuervorteile nutzen,
  • eigene Spendenaktionen durchführen,
  • vorhandene Verwaltungsstrukturen nutzen,
  • an regelmäßigen Stiftertreffen teilnehmen.

Zusätzliche Vorteile einer treuhänderischen Stiftung

  • kostenlose Gründung ab 20.000 Euro Stiftungsvermögen,
  • keine aufwändigen Genehmigungsverfahren,
  • keine jährlichen Prüfungen durch die Stiftungsaufsicht,
  • Gründung und Anerkennung innerhalb von drei Wochen möglich,
  • einfache und kostengünstige Verwaltung.

Zusätzliche Vorteile einer rechtsfähigen Stiftung

  • Möglichkeit, als Träger eigener Projekte zu fungieren,
  • Möglichkeit, eigene Mitarbeiter einzustellen.

Optimale Tranparenz

Nach der Gründung richten wir für Ihre Stiftung ein eigenes Stiftungskonto ein, auf dem Sie auch Spenden empfangen können. Wir führen dieses Konto für Sie und erstellen am Jahresende eine Abschlussrechnung, die vom Finanzamt geprüft wird. Durch diese separate Buchhaltung können Sie den Geldfluss vom Eingang in die Stiftung bis hin zur konkreten Verwendung exakt nachvollziehen. Außerdem können Sie auf Wunsch die Kontoübersichten Ihrer Stiftung in einem geschützten Bereich im Internet einsehen.

Stiftungsverwaltung

 
Sie können die Vorteile einer eigenen Stiftung nutzen, ohne sich um die Details kümmern zu müssen. Das Malteser Stiftungszentrum übernimmt die Verwaltung Ihrer Stiftung unabhängig von der Rechtsform zu Selbstkosten.

Basis-Service

  • Buchhaltung
  • Kontoführung
  • Standard-Vermögensanlage
  • Jahresabschluss
  • Prüfung durch das Finanzamt

Kosten des Basis-Service: Eine Stiftung mit einem Grundstockvermögen von 100.000 Euro hat bei einer Verzinsung von ca. vier Prozent einen jährlichen Zinsertrag von ca. 4.000 Euro. Von diesen 4.000 Euro werden vom Malteser Stiftungszentrum drei Prozent, also nur 120 Euro, als Verwaltungspauschale in Rechnung gestellt.

Optimale Vermögensanlage

Nach Anerkennung Ihrer Stiftung durch das Finanzamt schlagen wir Ihnen vier Anlagestrategien für Ihr Stiftungsvermögen vor. Kontoführungs- und Depotgebühren fallen genausowenig an, wie Ausgabeaufschläge beim Kauf vorgeschlagener Fondsanteile. Stiftungszentrum.de wird bei der Geldanlage von einem unabhängigen Anlageausschuss beraten, der je nach gewählter Anlagestrategie Empfehlungen für die Geldanlage ausspricht. Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Stiftungsvermögen selbstständig zu verwalten oder durch Ihren Vermögensverwalter weiter verwalten zu lassen.

Individueller Stiftungsservice

Über die Basisverwaltung hinaus bietet das Malteser Stiftungszentrum in Kooperation mit der Servicegesellschaft Stiftungszentrum.de umfangreiche Hilfen für die Stiftungsarbeit zu Selbstkosten an. Beispielsweise erstellen wir Ihnen gerne eine Stiftungsbroschüre oder einen Internetauftritt. Auf Wunsch umfasst unser Service auch die Betreuung von Immobilien. Der individuelle Stiftungsservice wird nach Aufwand berechnet.

Gezielte Projektvorschläge

Sobald die Erträge Ihres Stiftungsvermögens anfallen, unterbreiten wir Ihnen mehrere Verwendungsvorschläge. Als Stifter können Sie entscheiden, für welche Projekte die Erträge ausgegeben werden sollen. Unsere Vorschläge sind genau auf Ihre Wünsche zugeschnitten, weil Sie uns eine Reihe von Vorgaben machen können: Sie können bestimmen, mit welchem Betrag Sie fördern wollen, ob Sie in Deutschland, im Ausland oder in einer bestimmten Stadt helfen wollen und ob Sie bestimmte Formen der Hilfen bevorzugen.

Steuervorteile

 
Rechtsfähige und treuhänderische Stiftungen sind steuerlich gleichgestellt. Bei der Förderung gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Zwecke haben beide Rechtsformen die unten genannten Steuervorteile.

Neugründung Stiftung und Zustiftung

Auf Grund des „Gesetzes zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements“ können Stifter bei der Errichtung einer Stiftung bis zu einer Million Euro steuerlich wirksam in das Grundstockvermögen einer Stiftung einbringen. Die gestiftete Summe kann entweder komplett im Jahr der Stiftungsgründung oder flexibel innerhalb von zehn Jahren in Abzug gebracht werden. Diese Regelung gilt nicht für Kapitalgesellschaften wie eine GmbH oder AG.

Jährliche Zuwendungen

Mit der Gesetzesänderung können Stifter oder Dritte jährlich bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrags ihrer Einkünfte steuerlich wirksam in eine gemeinnützige Stiftung einbringen. Dabei ist es nicht mehr wichtig, ob die Stiftung gemeinnützigen, kirchlichen oder mildtätigen Zwecken dient.

Besondere Vorteile für Unternehmer

Unternehmen können jährlich vier Promille der gesamten Umsätze und der im gesamten Kalenderjahr aufgewendeten Löhne und Gehälter, das heißt doppelt so viel wie vor der Gesetzesänderung von 2007, steuerlich wirksam spenden oder zustiften.

Keine Erbschaftssteuer

Soweit eine Erbschaft innerhalb von 24 Monaten an eine gemeinnützige Stiftung übertragen wird, fällt keine Erbschaftsteuer an. Gezahlte Erbschaftsteuer wird zurückerstattet.

Steuerliche Begünstigung

Unterstützt die Stiftung gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Zwecke, wird sie vom zuständigen Finanzamt von der Körperschaft- und Gewerbesteuer freigestellt und kann Zuwendungsbestätigungen (Spendenquittungen) ausstellen.

Antwortbrief für Satzungsentwurf


Wenn wir für Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Satzungsentwurf erstellen sollen, dann können Sie sich unseren Antwortbrief zur Stiftungsgründung herunterladen. Bitte schicken Sie diesen Fragebogen ausgefüllt an uns per Post oder Fax zurück. Für Absprachen über individuelle Veränderungen und Ergänzungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

> Antwortbrief online ausfüllen
> Antwortbrief (für Postversand oder Fax herunterladen)

Der erste Schritt

Im Antwortbrief legen Sie die wesentlichen Gestaltungsmerkmale Ihrer Stiftungssatzung fest, das heißt:

  • den Namen Ihrer Stiftung
  • den Förderinhalt/Stiftungszweck
  • die Höhe des Grundstockvermögens
  • die Besetzung des Vorstandes
Sie entscheiden, ob Sie das Vorstandsamt selbst übernehmen oder ob Sie eine Person aus Ihrem Umfeld mit dieser Aufgabe betrauen. Wenn Sie es wünschen, können auch die Malteser einen ehrenamtlichen Vorstand für Ihre Stiftung benennen.

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

Michael Görner
Vorstand
Malteser Stiftung
Tel. (0221) 9822 2323
Fax (040) 694597 10272
E-Mail senden
Spendenkonto: Malteser Stiftung  |  Bank für Sozialwirtschaft  |  IBAN: DE71700205000008869107  |  BIC / S.W.I.F.T: BFSWDE33MUE