Navigation
Malteser Stiftung

6. nationales Stiftertreffen der Malteser Stiftung

Am 27./28. August trafen sich in der Malteser Kommende in Ehreshoven mehr als 60 Stifter und Stifterinnen um sich mit anderen Stiftern auszutauschen, zu vernetzen und über die Arbeit der Malteser zu informieren. Bereits beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen wurden alte Kontakte aufgefrischt und neue Bekanntschaften geschlossen. Im Anschluss daran begrüßte Douglas Graf von Saurma-Jeltsch alle Teilnehmer persönlich. Musikalisch umrahmt wurde die Begrüßung durch die preisgekrönte Meistercellistin Cosima Streich.

Nach dem festlichen Abendessen referierte Spiegel-Bestsellerautor Professor Dr. Meinhard Miegel, einer der renommiertesten Sozialwissenschaftler und Publizisten Deutschlands, zum Thema "Für einen Bewusstseinswandel. Von der Konsum- zur Wohlstandskultur". Trotz der bereits späten Stunde faszinierte und fesselte er die Zuhörer mit seinem gesellschaftspolitisch höchst relevanten Vortrag. Der Abend klang in entspannter Atmosphäre und anregenden Gesprächen im Kaminzimmer der Malteser Kommende aus.

Der zweite Tag des Stiftertreffens begann mit einer morgendliche Heiligen Messe, die von Pfarrer Frank Müller in Konzelebration mit Fra' Dr. theol. Georg Lengerke, Leiter des Geistlichen Zentrums, gelesen wurde.

Der Freitagvormittag stand im Zeichen von Projektberichten aus den nationalen und internationalen Hilfsprojekten der Malteser. Zum Auftakt legte Michael Görner, Vorstand Malteser Stiftung, Rechenschaft über die erfreuliche Entwicklung der Malteser Stiftungen ab. Sein Dank galt insbesondere allen Stifterinnen und Stifter, die dazu beigetragen haben, dass das Malteser Stiftungszentrum auch im elften Jahr seines Bestehens trotz historisch niedriger Zinsen steigende Ausschüttungsbeträge aufweisen konnte.

Mit großem Interesse folgten die Gäste anschließend dem Vortrag des Chirurgen und Gesundheitswissenschaftlers Dr. Franz Graf von Harnoncourt, der als Geschäftsführer der Malteser Deutschland gGmbH mit seinem Vortrag "100.000 Patienten und Bewohner im Jahr - Kliniken und Altenhilfeeinrichtungen der Malteser", aus der Arbeit der Malteser im Bereich von "Medizin und Pflege" berichtete. In einem Exkurs machte Graf von Harnoncourt anhand der Themen "Assistierter Suizid und Sterbehilfe" deutlich, dass die Würde und der Schutz des Lebens von Anfang bis zum Ende ein wichtiges Anliegen der Malteser ist.

Bewegende Einblicke in die weltweite Not- und Katastrophenhilfe der Malteser gab anschließend Frau Dr. Marie Theres Benner. Ob Verheerungen durch den Tsunami in Thailand, den Taifun Haiyan auf den Philippinen, die zerstörerischen Erdbeben in Haiti, dem Irak oder Nepal, bis hin zu der syrischen Flüchtlingskrise, Marie Theres Benner kennt die Folgen der Katastrophen aus eigener Anschauung. Als Nothilfe-Expertin von Malteser International koordiniert sie die Hilfseinsätze und gehört nicht selten zu den ersten Mitarbeiterinnen der Malteser vor Ort.

Mit einem engagierten Vortrag zu dem Mentorenprogramm "Balu und Du" rundete Marina Becker, Projektleiterinder Malteser in Hamburg, den Vormittag ab. In diesem Projekt für Kinder und Jugendliche stellen die Malteser Kindern ("Mogli")  in schwierigen Lebenssituationen einen ausgebildeten Mentor ("Balu") an die Seite. Bei den Mentoren handelt es sich um speziell ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die den benachteiligten Kindern Zeit, Wissen und liebevolle Zuwendung schenken.

Nach dem Mittagessen wählten einige Teilnehmer zwischen dem Besuch des WDR oder einer Domführung durch Frau Prof. Dr. Barbara Schock-Werner aus. Andere traten die Heimreise quer durch die Bundesrepublik und sogar bis ins Ausland an.

Weitere Informationen

Ein rundum gelungenes Stiftertreffen

Um es mit den Worten des Stifters Hans H. auszudrücken: "Es war uns eine große Freude, mit den anderen Stifterinnen und Stiftern einen sehr plastischen Überblick über die Vielfalt und Professionalität der Arbeit der Malteser Welt zu erhalten."

Spendenkonto: Malteser Stiftung  |  Bank für Sozialwirtschaft  |  IBAN: DE71700205000008869107  |  BIC / S.W.I.F.T: BFSWDE33MUE